2. Säule: Katastrophe in Zeitlupe

Was mit einer einschläfernden Schlagzeile (“Berufliche Vorsorge 2011 – Bilanzsumme gegenüber Vorjahr unverändert”) eingeleitet wird, entpuppt sich beim zweiten Blick als schöngeschriebene Katastrophe:

“Das Nettoergebnis aus Vermögensanlage fiel mit -748 Millionen Franken leicht negativ aus. Die Wertschwankungsreserven sanken auf 19,9 Milliarden Franken (-27,8%) und die Unterdeckung stieg auf 41,8 Milliarden Franken (+23,2%) an.”

Quelle: admin.ch

Beginnen wir hinten: Es fehlen aktuell fast CHF 42 Mia. in der 2. Säule – 42 Mia.!! Das sind bei einer Bilanzsumme von CHF 626 Mia. also 6,7%, Tendenz wachsend. Woher sollen diese kommen? Bei 4’797’170 Anspruchsberechtigten (aktiv und Rentenbezüger) macht das CHF 8’755 pro Person! Woher kommt dieses Geld, v.a. nachdem der Umwandlungssatz nicht gesenkt wurde, die Zinsen tief bleiben dürften und die Inflation der SNB weiter tobt (Sept 11 bis Sept 12: +32%!!!)…?

In der Vermögensanlage wird kein Geld mehr verdient (CHF -748 Mio.). Für ein Land, das sich als Top-Vermögensverwalter positionieren will, ist das schlicht unakzeptabel! Dazu kommt ja noch, dass dank der SNB der Franken an Kaufkraft einbüsst (in Gold rund 14%). Wer da noch ruhig in die Zukunft blicken kann, muss träumen.

Wo ist das Geld denn angelegt? Am meisten steckt – jetzt halten Sie sich fest – in ausländischen Obligationen: rund 20%! Dicht gefolgt von Obligationen Schweiz mit 17,5%. Bei beiden ist der Zins so absurd tief und das Kursrisiko entsprechend hoch, dass diese Positionen doch hätten reduziert werden müssen. Doch sie wuchsen 2011 sogar noch an!

Dass man mit Aktien (ob aus dem Ausland mit 16,5% oder im Inland mit 9,2%) im Jahr 2011 keinen Pot gewonnen hat, müsste – trotz einiger Dividenden – auch klar sein.

Gold findet man in dieser Aufstellung nicht. Oder wenn, dann müsste dies unter “Alternative Anlagen” (meist hedge-funds) zu finden sein. 6,2%… jööö! Immerhin wären damit seit über 10 Jahren positive Renditen möglich gewesen. Aber eben…

Hier sehen wir eine Katastrophe in Zeitlupe auf uns zukommen. Man kann nur jedem raten, sein Geld möglichst bald aus der 2. Säule zu nehmen und sich Gold und Silber zu kaufen.

Print Friendly, PDF & Email

This entry was posted in Gesellschaft, Politik, Wirtschaft and tagged , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.