EZB Präsidenten und ihre Namen

Ist Ihnen schon aufgefallen, dass die Namen der EZB Präsidenten durchaus eine weitere Bedeutung haben können? Ich bin zwar kein Sprachwissenschaftler, aber ein paar Dinge fallen da schon auf:

  • Wim Duisenberg: Das tönt doch nach einem Überflieger… Als zweites kommt mir die Verwandtschaft mit der deutschen Stadt ‘Duisburg‘ in den Sinn. Über den Namen steht da: “Die erste Silbe des Namens der Stadt soll auf das germanische „dheus“ zurückgehen, was so viel wie „feuchtes Gebiet“ oder „Überschwemmungsgebiet“ bedeutet. […] Eine andere Deutung geht davon aus, dass der Name sich vom altdeutschen „duis“ = Hügel ableitet.
    Dann wäre Herr Duisenberg also ein Berg nahe eines Feuchtgebietes oder doppelter Berg.
    In den Niederlande (woher Herr Duisenberg stammt) finden wir auch noch den Ort “Doesburg“.
  • Jean-Claude Trichet: Schauen Sie unbedingt im französischen Wörterbuch nach, was “tricher” bedeutet: “betrügen, falsch spielen, mogeln, pfuschen, schummeln” – Nanana…!
    Ach was… “Im Jahre 1992 den größten Bankenskandal der Nachkriegsgeschichte bescherte. Ab 2000 ermittelten die Behörden gegen Trichet wegen des Verdachts, er habe Milliarden-Tricks der damaligen Bankspitze bewusst verschleiert. Januar/Februar 2003 wurde gegen Trichet und andere Angeklagte vor einem Pariser Strafgericht der Prozess eröffnet. Am 18. Juni 2003 verkündeten die Richter Trichets Freispruch.” (Quelle: Wikipedia)
  • Mario Draghi: Und jetzt also der Herr Drachen… Ob uns das nach dem schummelnden Herrn zuversichtlich stimmen soll?

This entry was posted in Politik, Wirtschaft and tagged , , , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *