Never trust the (US) Government

Was in den letzten Wochen von der Regierung Obama über die willigen Medien (“Presstitutes”) in die Welt posaunt wird, ist im Grunde genommen schon “starker Tobak”. Da wird gelogen, dass sich die Balken biegen. Doch das eigentlich Schlimme ist, dass die Massenmedien alles ungefiltert und unüberlegt 1:1 weiterverbreiten. Sie versagen in ihrer ureigenen Disziplin, der Regierung auf die Finger zu schauen und werden so zu Komplizen.

Das Volk vermag neben all den Spiel-Shows, Celebrity-News / People-Journalismus (siehe Brot und Spiele) das Infotainment-Angebot nicht mehr erfassen. Es wird mit Nachrichten geistig ertränkt. Derweil kann die Regierung im Hintergrund ihr eigenes Süppchen kochen – die Medien lassen es ja zu. Ab und an wird ein “Skandal” eingeschoben (“DSK”) um den Schein von “es funktioniert ja alles” zu wahren.

Blicken wir also auf die vielen Lügen, welche die US-Regierung seit Wochen verbreitet und die – ausserhalb der Massenmedien – locker widerlegt werden können oder zumindest einige kritische Fragen aufwerfen.

OK, und nun? Was heisst das? Zunächst einmal, dass 1.) die “Suche und Eliminierung” von ObL mehrere Milliarden USD verschlungen hat. 2.) Viele Menschen leben in einer medialen Scheinwelt. Mit immer abstruseren Behauptungen machen sich die Amerikaner die Dummheit der Menschen zunutze. Und 3.) das Ziel des Ganzen? Dazu verweise ich auf dieses Interview – der nächste grosse Krieg steht uns bevor…

This entry was posted in Gesellschaft, Medien, Militär, Politik and tagged , , , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *